Stadt Oelsnitz will Heinecke-Nachlass erben

Die Stadt Oelsnitz hat einen Erbschein beantragt. Sie erhebt Anspruch auf sämtliche Werke der Künstlerin Regine Heinecke.

Von Renate Wöllner

 Was wird aus dem Erbe der verstorbenen Künstlerin Regine Heinecke? Der Oelsnitzer Stadtrat hat am Mittwoch beschlossen, Antrag auf Erteilung eines Erbscheins beim Amtsgericht Plauen zu stellen. Mit der Wahrnehmung der Interessen wurde die Plauener Fachanwältin für Erbrecht, Carmen Richter, betraut. Sie war beauftragt, den Sachverhalt zu bewerten und eine Handlungsempfehlung zu geben, berichtete Hauptamtsleiter Hannes Schulz in der Stadtratssitzung. Ihre Ausführungen lagen öffentlich nicht vor. Ansprüche der Stadt ergeben sich aus dem 2008 mit der Malerin und Illustratorin geschlossenen Vertrag, gegen die Zahlung einer monatlichen Leibrente ihr Lebenswerk zu übernehmen. Große Teile ihres grafischen und malerischen Ouvres befinden sich bereits in den Beständen des Museums auf Schloss Voigtsberg, wo einzelne Werke im "Illusorium" ausgestellt werden. Übernommen werden sollen nun noch die Arbeiten, die sich bis zum Lebensende der Künstlerín in ihrem Besitz befanden beziehungsweise seit 2008 neu entstanden sind, gab Schulz Auskunft. Als Testamentsvollstreckerin hatte Regine Heinecke die Anwältin Eva Jürcke beauftragt. Nach der Sächsischen Gemeindeordnung soll die Gemeinde Vermögensgegenstände nur erwerben, wenn sie zur Erfüllung ihrer Aufgaben erforderlich sind. "Mit der Übernahme des Nachlasses würde in der Gesamtheit das Lebenswerk von Frau Heinecke auf die Stadt Oelsnitz übertragen", erklärte Schulz. Die bis zu ihrem Tod in Bobenneukirchen ansässige Künstlerin war am 7. November 2019 nach schwerer Krankheit kinderlos und ohne Angehörige gestorben. Sie wurde 83 Jahre alt und liegt auf dem Friedhof ihres Heimatdorfs begraben. "Es ist unsere Aufgabe, das künstlerische Gesamtwerk von Regine Heinecke mit Verantwortung, Kreativität und Demut zu bewahren und der Öffentlichkeit zu präsentieren", hatte OB Mario Horn zur Trauerfeier erklärt.