Staatsanwaltschaft ermittelt nach Bahnunfall im Vogtland

Nach dem Bahnunfall mit zwei Todesopfern am Freitag im Vogtland ermittelt die Staatsanwaltschaft den genauen Unfallhergang. Dabei werde auch untersucht, ob sich jemand falsch verhalten habe, sagte am Montag der Plauener Staatsanwalt Thomas Walther.

So werde etwa geprüft, ob der Fahrdienstleiter von den Arbeiten am Gleis ausreichend informiert war oder informiert habe. Derzeit werde aber niemand konkret beschuldigt. Dem Lokführer sei nach jetzigem Stand nichts vorzuwerfen. Es könne auch nicht ausschlossen werden, dass die Unfallopfer Fehler gemacht hätten. va