Spitzengenuss in der Spitzenstadt

Vom 26. bis 31. August dürfen sich die Plauener und ihre Gäste auf die dritte Auflage der Woche der Genüsse freuen.

Von Gabi Kertscher

Plauen Die Stadt, der Dachverband Stadtmarketing Plauen und der Regionalverband Vogtländischer Kleingärtner. hoffen auf viele Interessierte, die die zahlreichen Veranstaltungen rund um das Thema "Nachhaltigkeit, Gesundheit und Regionalität" besuchen. Am Montag und Dienstag wird in den Vormittagsstunden Interessantes über Schmetterlinge zu erfahren sein. Beate Groh vom Pfaffengut bastelt und spielt im Stadtgarten unterhalb der Johanniskirche mit Kindern. An diesen Tagen wird in den Weberhäusern ganz historisch Brot gebacken. Der Unikat-Verein heizt dazu den alten Holzofen ein.
Für "Plauen bewegt erleben" mit dem immotio Therapiezentrum, ebenfalls am Montag und Dienstag, kann man sich noch anmelden. Dann geht es sechs Kilometer im Lauf- oder Walking-Tempo durch die Stadt. Über Saisonalität und Nachhaltigkeit berichtet während eines Vernetzungstreffens, Fanny Schiel. Sie ist Botschafterin für die Region Ost für das Social Start-up Marktschwärmer Deutschland. Am Dienstag, 11 Uhr, und Mittwoch, 10 Uhr, zeigt das Umwelt-Mitmach-Theater sein neuestes Stück. In den Weberhäusern soll "Die Geburtstagsparty" für die Kleinsten uraufgeführt werden. Die Markneukirchner Kräuterpädagogin und Dozentin für Naturheilkunde wird am Dienstag ab 17 Uhr über traditionelle Heilkräuter referieren. Über den Klimawandel kann eine Stunde später mit der Pharmazie-Ingenieurin Kerstin Richter diskutiert werden. Einen Blick in die Genusswelt der Zukunft ermöglicht am Mittwoch ab 10 Uhr die Verbraucherzentrale Sachsen und stellt neue Trends, wie den Insektenburger, die Seitanwurst und ähnliches vor. Ab 17 Uhr gibt Susanne Danz-Jacob Tipps zum Fasten und verrät, welche Pflanzen beim Abnehmen helfen.
Wie gesund erntefrisches Obst und Gemüse wirklich sind, darüber informieren die Bürgerwerkstatt "Stadtgrün" und der Regionalverband Vogtländische Kleingärtner am 29. August ab 18 Uhr. Höhepunkt der Genusswoche wird die Blumen-, Obst- und Gemüseschau der vogtländischen Kleingärtner am 30. und 31. August sein. Gerd Steffen, Geschäftsführer des Verbandes, erklärte, dass in Plauen die höchste Kleingartendichte deutschlandweit verzeichnet wird. Mit ihrer Ausstellung werden die Kleingärtner einen Einblick in ihre Freizeitbeschäftigung geben und sicher auch auf Fragen antworten. Spitzengenuss 2019 in Plauen wendet sich mit Vorträgen, Ausstellungen und Diskussionsrunden nicht nur an Hobbygärtner. Es sollen Kinder und Jugendliche erfahren, dass es Spaß macht, selbst etwas zu pflanzen und zu ernten. In einer Aromapraxis wird Silke Lang sich am Freitag ab 16 Uhr an diese Altersgruppe wenden und die Wirkungsweise ätherischer Öle zeigen. Am Abend laden viele Geschäfte der Innenstadt zum Mondschein-Shopping bis 22 Uhr ein. Abschluss der Genusswoche wird die Aufführung "Mondscheinserenade" von G.F. Händel in der Bahnhofstraße sein. Neben vielen Anbietern von Natur- und nachhaltig gefertigten Produkten wird es am 31. August auf dem Klostermarkt auch tierisch. Die Alpakas aus Reichenbach sind in Plauen. Ihre Halter beantworten Fragen. Die putzigen Tiere lassen sich ganz gern auch streicheln und fotografieren. Während die Gärtner ihre Produkte am Samstag auf dem Klostermarkt verkaufen, finden alle Vorträge und Ausstellungen der Genusswoche 2019 im Genussraum in der Stadtgalerie statt. Hier ist während der Öffnungszeiten immer ein Ansprechpartner vor Ort.