Sommerfest zur Hotel-Eröffnung

König Albert selbst hätte sich am Dienstag wohlgefühlt in Bad Elster: Beim Sommerfest zur Eröffnung des Hotels König Albert begrüßten Direktor Marc Cantauw und die 49 Mitarbeiter ihre Gäste mit einem raffiniertem Buffet, feinen Nuss- und Erdbeertorten, boten Oldtimer- Rundfahrten und Hotelführungen an.

Die Berliner Stelzenläufer "Dulce Compania", die Plauener Schnellzeichnerin Friederike Coeselle und der Hochseilartist Oliver Zimmermann verkürzten die Zeit. Grußworte kamen von Hansjörg König, Staatssekretär im Finanzministerium, und Landrat Rolf Keil (CDU). Seit 20 Wochen hat das Vier-Sterne- Hotel geöffnet - seitdem kamen rund 13.500 Gäste. "Das Team musste sich einspielen und es dauert, bis die Technik richtig funktioniert. Aber wir haben schnell unseren Takt gefunden", so Cantauw weiter.

Bad Elster sei weiterhin ein Kleinod, ein schlafender Riese, die Investition der österreichischen Mandlbauer-Gruppe richtig. 16,5 Millionen Euro kostete das Haus mit 240 Betten in 108 Zimmern - und Bademantelgang zu den Solethermen. Am Ende der Feier sang das Personal auf dem Balkon ein Ständchen mit Sebastian Wildgrube, Chordirektor der Chursächsischen Philharmonie. K. Mädler