Sommerakademie kurz vor der Eröffnung

Offiziell eröffnet wird die XX. Internationale Sommerakademie im Weisbachschen Haus am Samstag. Interessante Vorträge gibt es bereits im Vorfeld.

Plauen - Feierlich und zugleich sommerlich-heiter ging es im Weisbachschen Haus bereits am Donnerstag zu, als am Nachmittag im Akademiesaal die diesjährigen Teilnehmer begrüßt und vorgestellt wurden. Nach dem Willkommensgruß durch den diesjährigen Künstlerischen Leiter der Jubiläums-Akademie, Klaus Helbig, luden Claus und Bernhard Weisbach zu einer Führung durch Garten und Haus ein.

Und dann wurde es auch gleich ernst - am späten Nachmittag folgte eine erste Einführung in die Projektarbeit. Diesmal geht es in erster Linie darum, im Spannungsfeld von Kunst und Design flächenhafte und räumliche Strukturen zu finden und zu erfinden, die sowohl im frei gestalteten Einzelstück als auch in seriellen Bildungen ihren Ausdruck finden können. Noch vor der offiziellen Eröffnung am Samstagvormittag laden die Organisatoren am Freitag zu einem 18 Uhr beginnenden Vortrag von Prof. Clauss Dietel ein. Der Experte spricht zum Thema: "Avantgarde! Neue Materialien und Gestaltung in Ostdeutschland".

Am Samstag, 11 Uhr, obliegt dem Künstlerischen Leiter die Eröffnung der diesjährigen Sommerakademie und der Ausstellung unter dem Titel "Strukturen und Fläche im Raum". Die fachliche Einführung übernimmt Prof. Eugen Gomringer aus Rehau. Präsentiert werden die Arbeitsergebnisse der Teilnehmer am Samstag, 3. August, 14 Uhr, ebenfalls im Weisbachschen Haus. Die Veranstaltung ist öffentlich, zahlreiche kunstinteressierte Plauener sind willkommen. Das traditionelle Abschlussfest in Haus und Hof des Weisbachschen Hauses umrahmt musikalisch die Gruppe Landluper. tp