Schwere Zeiten für Heimtextilien

Mario Kölbel von der Vowalon GmbH Treuen präsentiert auf der Messe Heimtextil Frankfurt seit Dienstag die neue Frühjahrs- und Sommerkollektion.Dazu gehören neue Farben und Prägungen der Kunstleder. Die Heimtextil erwartet bis zum Freitag rund 65.000 Fachbesucher. 3000 Aussteller aus 65 Ländern haben einen Stand auf der weltweit größten Messe für Wohn- und Objekttextilien. Im 50. Jubiläumsjahr sieht die Heimtex sich großen Herausforderungen gegenüber: Die Digitalisierung führt zu grundlegenden Veränderungen bei Herstellung und Verarbeitung von Wohntextilien. Nicht alle Firmen können dort Schritt halten. 2019 sei geprägt gewesen von Geschäftsaufgaben und Insolvenzen. Hinzu kommt ein Umsatzknick im Handel für Haus- und Heimtextilien. Die Umsätze seien binnen zweier Jahre um knapp eine Milliarde Euro gesunken. Große Hoffnung setzt die deutsche Industrie auf Auslandsmärkte.