Schweiß für guten Zweck

Plauen - Die Schülerin Laura Schröder zeigte mächtig Einsatz beim Sponsorenlauf an der Plauener Friedensschule. Die zehn Runden der Neunklässlerin blieben ungeschlagen an diesem Nachmittag. Schulleiter Uwe Zimmermann schaffte immerhin sportliche acht Runden.

Für die 100-Jahrfeier in diesem Jahr wird dringend Geld benötigt. In der Festwoche wird viel geboten und auch die Schüler sollen voll auf ihre Kosten kommen. Eltern und Großeltern leisteten schon kräftig finanzielle Unterstützung. Auch Firmen unterstützen die Schule bereits.

Für den Lauf war es Aufgabe eines jeden Schülers sich einen Sponsor zu suchen, für den die Runden gelaufen werden. Ab 13 Uhr rannten Kinder und Jugendliche der 5., 6., 8. und 9. Klasse jeweils eine viertel Stunde um die Schule.

Vor allem der Anstieg kostete in den letzten Minuten unheimlich viel Kraft. Ab 15 Uhr gab es Laufunterstützung von bekannten Personen. Mit viel Durchhaltevermögen liefen Oberbürgermeister Ralf Oberdorfer im Deutschlandtrikot, Bernd Stubenrauch, Hartmut Denkewitz, Karl-Heinz Spörl, Hans-Joachim Wunderlich, Volker Hopfmann, Wolfgang Hinz, Andriy Zapyshnyi und Ionut-Rada Andrea, der mit neun Runden Bester bei den Prominenten wurde, für den guten Zweck.

Egal ob durchtrainiert oder nicht, der Wille zählte und war bei allen deutlich zu sehen. Der Schweiß lief genauso wie das Wasser von der Wassertheke in die Kehle. Schulleiter Zimmermann bedankte sich herzlich bei allen Beteiligten, Helfern und Sponsoren, und auch Sportlehrerin und Organisatorin Silke Bauer sprach ihren ausdrücklichen Dank an alle aus, die so aktiv mit dabei sind und körperlichen Einsatz zeigten.  S. Rössel