Schwarzbauten Wind abdrehen

Den illegalen Schwarzbauten den Wind aus den Flügeln zu nehmen, fordern Anwohner rund um Eichigt. Noch besser: Ihr Proteststurm soll die fünf Windräder auf tschechischem Gebiet endlich ganz hinwegfegen.

Ebmath - Neu entfacht ist die Windrad-Wut der Anwohner rund um Eichigt, seit auch die tschechische Seite bestätigte, dass es sich bei den fünf Windkraftanlagen im Grenzstreifen von Hranice/Roßbach tatsächlich um illegal errichtete Anlagen handelt. "Das wusste ich bisher gar nicht", erklärte René Schindler. Er hat die Räder direkt vor der Nase und die hellen Positionsleuchten blenden bis in den Wohnbereich. "Defekte Flügel verursachen zudem einen hässlichen Pfeifton", ärgert er sich.

Die Windräder stehen nicht nur viel zu nahe an den Wohnhäusern der Anwohner, verursachen teilweise höllischen Lärm, verunreinigen mit auslaufendem Öl die Landschaft und nerven ungemein mit grellem Flackerlicht. "Wenn die Schwarzbauten schon nicht ganz verschwinden, sollte man sie wenigstens abschalten", wünscht sich nicht nur René Schindler. Den Kanal voll hat auch Eichigts Bürgermeister Christoph Stölzel von den lärmenden und veralteten Umweltverschmutzern. Er war es auch, der immer wieder Kontakt zu den Partnern in Hranice suchte, um auf das grenzüberschreitenden Problem aufmerksam zu machen. Im Sommer 2013 dann ein erster Erfolg. Die fünf Windräder an der Grenze bei Ebmath sind ein Schwarzbau, hieß es aus Tschechien, nachdem sich sowohl Einwohner von Hranice/Roßbach als auch aus Dörfern der Gemeinde Eichigt immer häufiger über Geräusche beschwerten.

"Wir sind nicht generell gegen Windkraftanlagen", so Bürgermeister Christoph Stölzel. Doch hier gehe es auch um EU-Recht und nachbarschaftliche Beziehungen. Während anderswo Naturschutzverbände mit großem Geschrei Protestaktionen starten, blieb man in Sachen der illegalen Windräder allein mit seinem Protest. Errichtet wurden die Windräder der Firma APB Plzen/Pilsen auf Privatgrund, der einem Prager gehören soll. Wie Ende des Jahres bekannt wurde, hat nun auch die Baubehörde in Asch/As reagiert und hat den Abriss der fünf Windräder beantragt, die an der Grenze zwischen Roßbach/Hranice und Ebmath errichtet worden sind.