Schulfreunde seit 23 Jahren nicht mehr gesehen

Plauen - Seit mehr als 23 Jahren haben sich die Schülerinnen und Schüler der 10. Klasse von der ehemaligen 18. Polytechnischen Oberschule "Kurt Spörl" im Plauener Neubauwohngebiet Chrieschwitzer Hang schon nicht mehr zusammen gesehen. Dies soll sich jetzt ändern, doch die Planungen für ein erstes Klassentreffen gestalten sich schwierig.

Seit dem Verlassen der Schule im Jahr 1987 gab es kein einziges gemeinsames Aufeinandertreffen und auch kaum Kontakte unter den Klassenkameraden, sagt Kristina Stäudtner. Zusammen mit ihrem ehemaligen Mitschüler René Ernst will die Ex-Plauenerin nach so vielen Jahren endlich ein Wiedersehen organisieren. "Da wir im Plattenbaugebiet in einer einförmigen Neubauschule zusammen gezogen wurden, waren die Kontakte natürlich nicht so eng, wie wenn man zehn Jahre lang in ein und derselben Klasse zusammen in die Schule geht", so Stäudtner. Nach der Wiedervereinigung verstreuten sich die Schüler in ganz Deutschland und darüber hinaus.

Seit Monaten bereits laufen die umfangreichen Planungen für ein Treffen. Dies wird sicher ein wahres "Blind Date" werden. Viele ehemaligen Klassenkameraden werden sich verändert haben und sind wohl nicht auf den ersten Blick als die damalige beste Freundin oder der beste Kumpel wiederzuerkennen. Das Aufwendige bei den Vorbereitungen ist, die Kontakte wieder zu knüpfen, so Kristina Stäudtner: "Bei der Recherche sind wir auf große Lücken gestoßen, soll heißen, dass es nicht möglich ist, bei den Eltern der Schüler nach der Anschrift des Mitschülers zu fragen, weil die elterliche Wohnung samt Wohnblock längst dem Erdboden gleich gemacht wurde."

Die mehr als 25 Schüler wohnten verstreut in insgesamt elf Blöcken, haben die beiden inzwischen herausgefunden. Auf einer Liste haben sie alle Schüler aufgelistet und vermerkt, bei welchem Mitschüler der Block bereits abgerissen wurde. Noch sind viele Felder auf der Liste frei. Denn noch überhaupt keinen Kontakt aufnehmen konnten die zwei Organisatoren bisher zu zehn ehemaligen Mitschülern. Von ihnen fehlt derzeit noch jede Spur. "Vielleicht meldet sich ja über diesen Zeitungsartikel noch einer bei uns", hofft Kristina Stäudtner.

Auch das Internet wird zur Recherche hinzugezogen. Auf der Webseite www.stayfriends.de, ein Portal für ehemalige Schulfreunde, gibt es einen Eintrag mit vielen Schülern die einmal an der "Kurt Spörl" Schule gelernt haben.  Das erste Klassentreffen nach 23 Jahren soll am 18. September im Hähnchengrill auf der Engelstraße 22 sein. Hier arbeitet René Ernst heute.