Schöneckerin neue Chefin des Kneipp-Verbandes

Als neue Vorsitzende des Kneipp Landesverbandes Sachsen holte die Leiterin des Schönecker Tourismusbüros, Silke Kragl-Weidlich, auch gleich den Verbands-Sitz von Dresden mit nach Schöneck. Mit ihrer eigentlichen Tätigkeit sei es nicht vereinbar gewesen, mehrfach für die ehrenamtliche Tätigkeit im Kneipp Landesverband nach Dresden zu reisen.

Mit der Abgabe des Amtes durch die vormalige Vorsitzende Brunhilde Reiß im September 2011, habe sie die Nachfolge übernommen. Jetzt erfolgte auch die Umschreibung des neuen Sitzes von Dresden nach Schöneck ins Vereinsregister. Deutlich größere Beachtung findet damit die Stadt Schöneck, in der bereits 2004 im November ein aktiver Kneipp-Verein ins Leben gerufen wurde. Auf dem Weg zum Kurort könnte die Verlagerung des Kneipp-Landessitzes Sachsen ins vogtländische Schöneck ein weiterer Baustein in dies Richtung sein. Das sieht man auch in der Stadtverwaltung nicht anders. Vielfältig ist das Angebot des Schönecker Kneipp-Vereins.

Das Programm 2012 mit Kursen und Veranstaltungen liegt druckfrisch vor. Hiernach wird sich der Verein noch stärker dem Thema Wandern widmen und eine eigene Kneipp-Wandergruppe ins Leben rufen. Fester Bestandteil sind schon jetzt Weiterbildungen für Erzieherinnen und Grundschullehrerinnen, die Gesundheit auf natürlichem Wege an ihren Einrichtungen groß schreiben. Auch für die weiter wachsende Zahl von Kneipp-Kindereinrichtungen ist man in Schöneck Ansprechpartner. Von der Kräuterwanderung, der Kräuterwerkstatt, über Nordic Walking und Aqua-Fitness bis hin zu Rückenschule und Senioren-Gymnastik hat der Verein im Kurse im Angebot.