Schönecker Schulsanierung im Herbst beendet

- "Die Fertigstellung der Außenanlagen unseres Schulgebäudes ist für Anfang Oktober geplant. Bis dahin müssen sich die Schüler leider noch gedulden", teilt Schönecks Bürgermeisterin Isa Suplie auf Nachfrage unserer Zeitung mit.

Das Thema stand auf der Tagesordnung des Technischen Ausschusses. Wie sie berichtet, informierte Bürgermeisterin Suplie die Ausschussmitglieder über den Stand der bisher ausgeführten Arbeiten. Insgesamt investiert Schöneck 5,1 Millionen Euro in die Sanierung des 1982 in Plattenbauweise errichteten Gebäudes samt Schulgelände.

"Teile des Grundstücks werden noch reguliert und der Gang zwischen Schule und Turnhalle trocken gelegt. Danach erfolgt das Pflastern. Außerdem fehlt noch die Einzäunung und die Beleuchtung", so Supli. Geplant sind weiterhin das Aufstellen von Spielgeräten und die Einrichtung eines "Klassenzimmers im Freien" mit Sitzgelegenheiten und Bänken.