Schnäppchen schnappen in Jocketa

Sandra Dathe, Daniela Wenzel und Susann Schmidt haben den 8. Kindersachenmarkt in Jocketa organisiert - ehrenamtlich. Zum Kaufhaus für Familien aus nah und fern wurde dabei die Begegnungsstätte im Jugendzentrum Jocketa. Von Hose über Pullover bis Spielsachen: Die Besucher konnten aus einem reichhaltigen Angebot wählen.

Zweimal im Jahr wird der Markt organisiert. "Wir haben selbst Kinder, deshalb tun wir das hier im Ehrenamt", sagt Sandra Dathe. Verkauft werden die Sachen alle durch die drei Frauen in Kommission. Das heißt, sie wickeln die Geschäfte im Auftrag der Besitzer ab. "15 Prozent des gesamten Verkaufserlöses kommt als Spende der Kinder- und Jugendarbeit im Jugendzentrum zugute", berichtet die junge Frau.

Das gesamte Verfahren habe sich bewährt. Reichlich machten am Samstag junge Familien vom Angebot Gebrauch. Selbst in der Mittagsstunde waren noch junge Leute aus Plauen und Buchwald vor Ort. Sandy Wolf, eine Mutter von zwei Kindern erzählte, "die Qualität der angebotenen Sachen ist gut, da erhält man noch was Anständiges für kleines Geld.". Sprach's und packte die Anziehsachen, DVDs und Bücher - und ging zur Kasse.

Der nächste Kindersachenmarkt in Jocketa findet im Oktober statt, "einen genauen Termin haben wir vorerst noch nicht", sagte Sandra Dathe noch.