Schenken macht glücklich

Eine Schülerin aus Weischlitz hat eine kleine Spendenbewegung in Gang gesetzt: Sie überzeugte ihre Klassenkameraden, etwas Gutes zu tun.

Von Frank Stepper

Weischlitz - Josey Stephan aus der sechsten Klasse der Oberschule Weischlitz war fasziniert, als Sindy Tannert-Koch den Dienst des Greizer Vereins "Viel Farbe im Grau" bei einem kreativen Nachmittags-Angebot vorstellte:
Ganz praktisch bastelten die Schüler danach aus Stoff Luftballon-Hüllen und Stifte-Rollen für von Krankheit gezeichnete Kinder.
Doch die elfjährige Josey wollte noch mehr tun. In der Grundschule hatte sie mal eine Freundin, die Krebs hatte und von daher wusste sie, wie wichtig es ist, sich auf die Seite von kranken Kindern zu stellen. Sie tippte mit ihrem Computer einen Aufruf und verteilte ihn an ihre Klasse. "Ich habe die Idee einen kleinen Spendenaufruf zu machen", begann Josey ihren Brief.
Am nächsten Schultag wurde ein Sparschwein aufgestellt, und alle Mitschüler hatten Gelegenheit, ihre Spende einzuwerfen. 136,70 Euro kamen so zusammen.
Klassenleiterin und Kunstlehrerin Cornelia Schönweiß hat dann am letzten Schultag Sindy Tannert-Koch, die ehrenamtliche Mitarbeiterin des gemeinnützigen Vereins, eingeladen, die Spende entgegen zu nehmen.
Die Summe wird Anfang 2020 für ein Wunsch-Projekt verwendet, bei dem Kinder, die meist nicht mehr lange zu leben haben, einen Herzenswunsch erfüllt bekommen. Der Verein "Viel Farbe in Grau" hat schon vielfach Wünsche erfüllt, wie zum Beispiel einen letzten Familienurlaub oder eine Delphin-Therapie oder einen Hubschrauber-Flug.
Manche der kleinen Patienten haben trotz schlechter Prognose ihre Krankheit überwunden und wurden wieder gesund.
Der bundesweit aktive Verein hat seinen Sitz in Greiz. Für Josey und ihre Klasse war es eine schöne Erfahrung am letzten Schultag vor den Weihnachts-Ferien: Denn auch Schenken macht glücklich.
www.vielfarbeimgrau.de
www.msweischlitz.de