Schaumparty in Tobertitz endet blutig

Zum Ende der Schaumparty im Rittergut gab es am Sonntagmorgen gegen 3 Uhr eine Schlägerei, bei der vier Personen zum Teil erheblich verletzt worden. Nach bisheriger Kenntnis hatten drei Männer mehrere Gäste provoziert.

Der eingesetzte Sicherheitsdienst hatte sie deshalb aus dem Festzelt verwiesen. Auf dem Veranstaltungsgelände schlugen die drei Männer laut Polizei auf ihre Opfer ein. Ein 25-Jähriger und ein 27-Jähriger wurden dabei leicht verletzt. Zwei weitere Männer im Alter von 25 und 32 Jahren mussten im Klinikum Plauen stationär behandelt werden. Sie wurden mit Füßen getreten und mit einer Eisenstange geschlagen. Die eingesetzten Polizeibeamten konnten noch am Ort des Geschehens zwei Täter feststellen. va