Schaufelradfloß schippert über Käppels Teich

Das wahrscheinlich erste und einzige Schaufelradfloß Deutschlands fährt seit Saisonbeginn auf Käppels Floßteich im Göltzschtal nahe Schneidenbach herum. Dieter Käppel, der Besitzer des Teiches, hat den Winter über getüftelt und gebaut und pünktlich zum Frühjahr seine neues Floß zu Wasser gelassen.

Und auf die ersten Gäste musste er auch nicht lange warten. Der Chef selbst (rechts) tritt auf seinem Schaufelradfloß kräftig in die Pedale. Susann Naumann und Gabi Lorenz aus Reichenbach sowie Roland Wappler und Martina Wieland aus Rodewisch (von links) lassen sich gerne chauffieren. Auch Käppels Enkelin Laura (Mitte) fährt mit. Die Idee für einen Tretantrieb kam Käppel im Fitnessstudio. Das Schaufelrad hat er sich bei einem Wanderurlaub in der Sächsischen Schweiz bei den Schaufelraddampfern auf der Elbe abgeschaut.

Das Floß bietet mehreren Gästen Platz. Zwei Plätze sind den Fahrern vorbehalten. Sie müssen kräftig in die Pedalen treten und das Gefährt damit in Fahrt versetzen. Zwei getrennte Wellen ermöglichen das Drehen auf der Stelle, so dass das Floß gut zu manövrieren ist. ina