Sanitäter schwer verletzt nach Schleuderfahrt

Rodewisch - Zwei Schwerverletzte, ein im Seitengraben liegender Krankentransporter, ein sehr hoher Blechschaden und eine fast vier Stunden gesperrte Straße sind das Resultat eines Unfalls, der sich am Sonntag auf der B 94 zwischen Rodewisch und Lengenfeld ereignete.

Ihr Vogtland-Anzeiger auf Facebook! Jetzt Fan werden!

In der Doppelkurve nahe des Autohauses Mauersberger geriet ein 24-jähriger Audi-Fahrer ins Schlingern und dabei auf die Gegenfahrbahn. Just in dem Moment kam ein Krankentransporter aus Richtung Rodewisch gefahren. Der Audi kollidierte frontal mit dem Krankentransporter. Durch die Wucht des Aufpralls kippte der Krankenwagen, in dem sich zum Glück kein Patient befand, um und blieb im rechten Seitengraben auf der Fahrerseite liegen.

Der 63-jährige fahrende Rettungsassistent sowie der Audi-Fahrer wurden schwer verletzt, der Beifahrer im Krankenwagen leicht, teilt die Polizei mit. Der Krankenwagen wurde total zerstört. Allein diesen Sachschaden bezifferte die Polizei auf rund 160 000 Euro. Der Audi erlitt "Blessuren" in Höhe von 10 000 Euro. Die Bundesstraße war von 12 bis gegen 16 Uhr gesperrt. cze

Mehr Nachrichten aus dem Göltzschtal finden Sie hier...