Sand-Arena fürs Plauener Spitzenfest

Die Plauener Basketballer von Homesquad bringen Abwechslung rein in das diesjährige Spitzenfest. Wo sonst mittelalterliches Treiben herrschte liegen diesmal 150 Tonnen Sand. Strandfeeling bei Plauens bekanntestem Stadtfest.

An allen drei Festtagen gibt es Turniere und Aktionen in und rund um die Beachbasketball-Arena auf dem Theaterplatz. "Es wird ständig was los sein. Am Samstag treten allein 19 Mannschaften gegeneinander an", sagt Mitinitiator Lars Borrmann. Bevor aber die Basketbälle fliegen, haben Freitagvormittag vier Plauener Schulen das Sagen in der Arena. Der Beach dürfte sich dann für kurze Zeit zum wohl größten Sandkasten des Vogtlandes verwandeln. Angefahren hat den Sand die Firma Wilfried Keßler. Viele Mitglieder des Vereins halfen am Donnerstag beim Aufbau der Arena. Dazu gehörten auch Joseph und Jakob Hasselwander sowie Michael Riedel mit Sohn Raoul und Davis Strobel, die beide im Bild auf dem Sandhaufen im Hintergrund stehen. Beachbasketball vorm Vogtlandtheater ist nur ein Anziehungspunkt von vielen beim 54. Plauener Spitzenfest, das bis Sonntagnacht in der gesamten Innenstadt gefeiert wird. mar