Saiten aus Hanfkordeln

In die Lutherkirche hatte die Stadt Plauen die Musiker der Plauener Partnerstädte eingeladen, um ihr Können einmal ein wenig ausführlicher zu zeigen.

Plauen - Im Beisein von Pabianices Vizepräsident Marek Gryglewski und dessen Frau Anna sowie Steyrs Vizebürgermeisters Wilhelm Hauser mit seiner Partnerin Claudia Thurner wurde ein buntes Programm geboten, bei dem viele Besucher "häppchenweise" zum Musikerlebnis eingeladen wurden. Rund 200 Gäste kehrten in das Gotteshaus ein, um den musizierenden Jugendlichen zu lauschen. Die angereisten jungen Ensembles und Künstler zeigten ihr Können in ganz unterschiedlicher Form. Das Plauener Vogtlandkonservatorium war mit einem Posaunenensemble und einem Akkordeontrio vertreten. Im Ensemble mit "Jugend musiziert"-Bundespreisträger Jonathan Böhm zeigte auch Konservatoriumsleiter Jörg Leitz sein hohes Können. Auch beim Akkordeon-Trio war ein jüngst ausgezeichneter junger Musiker dabei - Jonas Gäbler, der einen dritten Preis beim Bundeswettbewerb "Jugend musiziert" einheimste, unterhielt gemeinsam mit Natalie Mocker und Jonas Scherzer das Publikum mit unerwartet coolem Sound.

Im Anschluss zeigte das Folkloreensemble "Viewerselis" aus der litauischen Partnerstadt Šiauliai sein Können. Die jungen Leute traten in typischen litauischen Trachten auf und boten unter der Leitung von Arunas Stankus traditionelles Liedgut auf - instrumental und sehr berührend auch gesanglich. Das Ensemble hat vielfältige Erfahrungen von zahlreichen Auftritten auf nationalen und internationalen Folklorefestivals. Der Ensembleleiter nahm im vergangenen Jahr an einem Dudelsack-Herstellungs-Kurs in Balingen-Frommern teil und spielte das dort entstandene Instrument in der Lutherkirche auch. Generell spielten die Musiker des Ensembles auf Musikinstrumenten, die von sogenannten Volksmeistern hergestellt wurden - so spielte der Bassist Oskaras Bogvila auf einem Instrument, das nicht mit Saiten, sondern Hanf-Kordeln bespannt war. Drei junge Damen aus dem polnischen Pabianice, Sonia Daniel, Nikola Wlazłowicz und Róza Paszkiewicz boten höchsten Gesangsgenuss. Insbesondere Letztgenannte begeisterte das Publikum nicht nur mit zwei polnischen Liedern sondern auch mit einer deutschen Version von Ed Sheerans Welthit "Perfect". Den Abschluss des Partnerstädte-Musikevents bildete der Auftritt des "Sieg-Saxen"-Saxofon-Ensembles aus der nordrhein-westfälischen Partnerstadt Siegen. Moderne Sounds, gemixt mit Trompetentönen und solchen der Alt-Klarinette bot das Septett um Leiter Klaus Panten den Besuchern dar. ie