Sachsens Goldjunge Eric Frenzel nicht zu halten

Kombinierer Eric Frenzel hat bei seiner zweiten Teilnahme an Winterspielen seinen ersten Olympiasieg gefeiert. Der Weltmeister von der Großschanze wurde seiner Favoritenrolle gerecht und setzte sich im RusSki Gorki Center im Einzel-Wettbewerb von der Normalschanze nach einem Sprung und dem abschließenden Zehn-Kilometer-Langlauf mit 4,2 Sekunden Vorsprung vor dem Japaner Akito Watabe durch.

Bronze ging an den Norweger Magnus Krog, der 8,1 Sekunden zurücklag. Sechster wurde Johannes Rydzek (Oberstdorf), auf den Plätzen acht und neun landeten Fabian Rießle (Breitnau) und Tino Edelmann (Zella-Mehlis). Es war nicht der einzige Olympiasieg für das deutsche Team am Mittwoch. Die Doppelsitzer Tobias Wendl und Tobias Arlt haben bei den Olympischen Winterspielen von Sotschi bereits das dritte Gold für die deutschen Rodler eingefahren. Die Weltmeister feierten am Mittwoch vor den Österreichern Andreas und Wolfgang Linger einen deutlichen Sieg. va

Ihr Vogtland-Anzeiger auf Facebook! Jetzt Fan werden!