Sachsenradio hört sich um in Elsterberg

Aufstehen und MDR-Sachsenradio anschalten, heißt es heute Morgen für die Elsterberger. Denn zwischen 5 und 10 Uhr geht es im Frühprogramm des Senders um ihre Stadt.

Elsterberg Sachsenradio-Morgen-Moderator Silvio Zschage begann gestern seine Unterwegs-Tour, die ihn durch verschiedene Städte Sachsens führen wird, in Elsterberg. Dabei ging er der Frage nach, wie sich die Stadt in den vergangenen zwei Jahren verändert hat, welche Projekte Bürgermeister Sandro Bauroth umsetzen konnte - dabei spielte unter anderem auch das Großprojekt "Generalsanierung der Burgruine" eine Rolle. Das vorhaben wird mit immerhin zwei Millionen Euro geförderte. Die brisante Gemengelage im Elsterberger Stadtrat, wo sich Bürgermeister Bauroth nicht nur seinem Amtsvorgänger, sondern auch den ihm bei der Bürgermeisterwahl unterlegenen Bewerbern gegenüber sieht, war natürlich auch Thema.
"Ich war vor zwei Jahren ja schon einmal hier und wurde mit dieser Situation konfrontiert. Ich habe noch oft an Elsterberg gedacht. Und nun will ich wissen, ob sich etwas verändert hat, ob der Wahlkampf beendet und zur Sacharbeit übergegangen wurde", sagte Silvio Zschage im Gespräch mit dem Vogtland-Anzeiger.
Im Interview des Stadtoberhaupts wurde unter anderem geschildert, wie sich die Arbeit des Bürgermeisters, der Stadtverwaltung und des Stadtrates durch die Corona-Pandemie verändert haben. Auch eine Höreranfrage galt es zu beantworten.
In Elsterberg, so die Einschätzung, gebe es zwar genügend Zahnärzte, jedoch zu wenige Allgemeinmediziner, keine Fachärzte. dahk