Rotkäppchen und Wolf besuchen Kita Großfriesen

Großfriesen - Alle Jahre wieder schlüpfen Eltern der Kita Großfriesen zur Weihnachtsfeier in die Rolle von Schauspielen und führen zur Freude der Kinder ein Märchen auf. Und so waren am Mittwochnachmittag Rotkäppchen und der böse Wolf ganz hautnah zu erleben.

 

Hautnah auch deshalb weil sie der Aufenthaltsraum in einen Märchenwald verwandelte, die Großmutter in einem richtigen Federbett vor aller Augen ihren Husten auskurierte bevor sie der böse Wolf verschlang. Wie es das Märchen vorsah blieb auch Rotkäppchen nicht verschont. Natürlich waren die Mädchen und Jungen sattelfest und einige von ihnen dirigierten sogar den Bösewicht hin zu seiner misslichen Tat. Für viel Gaudi sorgte auch der Auftritt des Jägers, der aus dem Bauch des Isegrims sogar Schafe, Schweine und auch den Weihnachtsmann - natürlich alles in Plüsch - nach außen beförderte.

Drei Abende lang hatten die schauspielernden Eltern geprobt, die passenden Gewänder ausgewählt und auch an der entsprechenden Deko bis hin zum Nachttopf nicht gespart. So wurde das Märchen zu einer wahren Augenweide. Revanchiert haben sich die Kinder mit einem eigenen Programm, bei dem es sehr musikalisch zuging. Alle Mädchen und Jungen von ganz klein bis zu den Hortkindern waren in die Aufführungen eingebunden. Die Erzieherinnen hatten mit ihnen vorher fleißig geübt und so klappte alles super. Dafür gab es dann natürlich auch Geschenke aus dem Weihnachtsmann-Sack.

 

Und für alle zusammen einen gemütlichen Ausklang der Weihnachtsfeier bei Glühwein, Tee und selbst gebackenen Plätzchen. Und während die Eltern ihre Vorbereitungen auf weihnachten austauschten, nutzen die Mädchen und Jungen die Möglichkeit, auch am Abend noch gemeinsam in der Kindertagesstätte zu spielen. Manch einer wollte sich von seinen Kameraden gar nicht mehr trennen. Nach dem anerkennenden Beifall für die Aufführung gab es noch ein großes Dankeschön an alle Akteure der Weihnachtsfeier. M. T.