Rodewisch holt Sieg bei Wettbewerb "Ab in die Mitte"

Rodewisch hat fortan eine preisgekrönte Innenstadt. Beim Landeswettbewerb "Ab in die Mitte! Die City-Offensive Sachsen" erhielt die Kommune am Mittwoch in Plauen aus den Händen von Innenminister Markus Ulbig (CDU) den mit 30.000 Euro dotierten 1. Preis.

Radeberg bei Dresden und Lugau im Erzgebirge bekamen den zweiten Platz zugesprochen und können sich über je 20.000 Euro freuen. Auf dem dritten Rang landete Görlitz (10.000 Euro).

Die Jury hatte aus 21 Bewerbungen auszuwählen. Von März bis Ende September hatten die Städte und Gemeinden Zeit für ihre Projekte unter dem Motto "Unsere Stadt: alte Räume - neue Nutzung".

Ulbig zufolge trägt der Wettbewerb dazu bei, die Lebensfähigkeit und Attraktivität der Stadtzentren zu erhalten. Der Minister würdigte auch das Engagement privater Initiativen:

"Sie tragen dazu bei, dass unsere Stadtzentren aufgewertet und mit Leben erfüllt werden." Seit dem Jahr 2004 nahmen bereits mehr als 130 Städte und Gemeinden an diesem Wettbewerb teil. va