Rodauer Waldbad mit zusätzlicher Einnahmequelle

Immerhin 3000 Euro zusätzlich fließen heuer in den Erhalt des Rodauer Waldbads. Das Geld kommt aus Werbeeinnahmen von Firmen und Unternehmen der Region. Die Idee dazu hatte der Förderverein Waldbad Rodau.

 

Der schaffte ein Metallgestell an, an dem bis zu 25 Unternehmen ihre Werbetafeln anbringen können. Zwanzig der einheitlich großen Flächen zum Jahresbeitrag von 150 Euro sind bereits verkauft. Während der Waldbad-Frühjahrsreinigung wurden die ersten Tafeln installiert. Die nächsten folgen in diesen Tagen.

"Zum Badfest am 29.Mai dürften die letzten Werbeflächen gefüllt sein", schätzt Steffi Theeg, die Vorsitzende des Fördervereins ein. Mittlerweile steht auch das Programm zum Waldbad-Fest. Bereits ab zehn Uhr können sich Aktive und Zuschauer beim Volleyballturnier schaffen. Ab 13.30 Uhr spielt eine Überraschungsband auf. Dazwischen werden der Kindergarten Leubnitz und die Musikschule Fröhlich Programme darbieten.

 

Modellbootbauer sind vor Ort und werden ihre zumeist Eigenbauten übers Wasser jagen. Weiteres Highlight: René Knorr vom Tauchsport Dolphin-Diving Demonstriert den Tauchsport und lädt ein zum Probetauchen. Fürs leibliche Wohl ist wie immer bestens gesorgt. Auch die traditionelle Tombola ist heuer wieder bestens bestückt. Am Abend dann heißt es wieder "Salsa-Time". Professionelle und Freizeittänzer geben sich ein Stelldichein, bei dem jeder Interessent herzlich willkommen ist.  mam