Rock für buntes Vogtland

Netzschkau - Ein positives Resümee zum Samstags-Event "Rock für ein buntes Vogtland" zogen die beiden Veranstalter Daniel Kertscher und Andreas Böttger: "Wir sind sehr zufrieden, konnten an den Erfolg des Vorjahres anknüpfen."

 

Trotz des durchwachsenen Wetters kamen wieder 2000 Leute an die Göltzschtalbrücke. Es habe alles "super geklappt", auch habe man organisationsmäßig aus den Fehlern des Vorjahres gelernt. "Unser Zeitlimit, nämlich um 1 Uhr mit der Veranstaltung fertig zu sein, haben wir auch eingehalten", so Daniel Kertscher sichtlich erleichtert. Es gab zudem "keinen Stress", alles sei friedlich verlaufen. Nachdem MC Dakks feat. Ambee aus Zeulenroda mit HipHop-Klängen auf den langen musikalischen Abend einstimmten, griffen im Anschluss die Newcomer des Band Contests "Pub?n steel" in die Saiten und beherrschten mit Punk die große Bühne.

 

Nun füllte sich das Areal um die Göltzschtalbrücke zunehmend mit jungen Leuten.Den erst am Vortag bekannt gewordenen Ausfall der Band "Freischwinger" habe man gut kompensieren können, so Kertscher. Die Ersatz-Jungs von "Bullit Stars" aus Nürnberg brachten mit Eigenkompositionen rockige Klänge ins Programm. Eine Pyroshow der Feuerakrobaten "Los Volcanos" überzeugte ebenfalls, bevor dann die Bremer Rock?n?Roll-Band "Trashmonkeys" und die belgische Band "Smooth Lee" auch den Letzten zum ausgelassenen Tanzen brachten. Zu einem besonderen Erlebnis geriet noch das kunterbunte Höhenfeuerwerk, das vor der herrlichen Kulisse des historischen Bauwerks alle Festbesucher faszinierte. AGM