Reuther Wehr schafft Schutzausrüstung an

Fast 11 000 Euro nimmt die Gemeinde Reuth in die Hand, um neue normgerechte Schutzausrüstung für die Kameraden der Gemeindefeuerwehr anzuschaffen. Konkret sind es 10 996,91 Euro brutto, die zu 50 Prozent vom Vogtlandkreis gefördert werden.

Von der Firma BTL GmbH in Leipzig kauft die Gemeinde für dieses Geld 50 Paar Feuerwehr-Schutzhandschuhe, 50 Feuerwehrlatzhosen, 35 Überjacken und zwei sogenannte Kanalhosen.

In Absprache mit dem Gemeindewehrleiter Günther Greif, der den Bedarf ermittelte, geschah diese Anschaffung. Daraufhin wurden die Angebote von drei Firmen eingeholt. Die Leipziger waren die preisgünstigsten, erhielten so einstimmig von den Gemeinderäten den Zuschlag zur Anschaffung der Ausrüstungsteile.