Reuther Kassenkredit auf 900 000 Euro erhöht

Um 300 000 Euro auf 900 000 Euro hat der Gemeinderat Reuth den Kassenkredit im Jahreshaushalt erhöht. Dies beschloss der Gemeinderat einstimmig.

Was ist der Grund für den Nachtragshaushalt? Die Gemeinde muss mangels Fördermitteln im laufenden Jahr 2012 noch in diesem Jahr beim Abriss der im kommunalen Besitz bei der Recycling-Firma DERICHEBOURG GmbH befindlichen Brücke über die Eisenbahnstrecke Plauen-Hof in Vorleistung gehen. Die staatlichen Gelder fließen nun in zwei Jahresscheiben 2013 und 2014.

Deshalb bedauerte es Bürgermeister Ulrich Lupart, dass die Landesdirektion in Chemnitz, nicht in der Lage ist, 241 000 Euro der Gemeinde rechtzeitig zur Verfügung zu stellen, obwohl die Fördermittel in dieser Höhe aus Chemnitz zugesagt wurden. Lupart: "Wir müssen nun durch diese Kassenkrediterhöhung zusätzlich 25 000 Euro an Zinsen bezahlen."