Reuther Bauhofmitarbeiter saniert Krippen-Kutsche

Reuth - Eine Kinderwagen aus DDR-Zeiten saniert der Reuther Bauhofmitarbeiter André Rüdiger. Darüber berichtete Bürgermeister Ulrich Lupart zur Reuther Gemeinderatssitzung.

Dieser Wagen, mit dem vier Krippenkinder beim Spaziergang von der Erzieherin befördert werden können, wird künftig in der Reuther Kinderkrippe eingesetzt. "Bisher hatten wir nur zwei Wagen mit je zwei Sitzen - zu viel für eine Erzieherin, weil sie nicht zwei Wagen gleichzeitig schieben kann."

Der neue alte Wagen wurde demontiert, farblich saniert und die Polster sollen neu gemacht werden", erklärte Rüdiger dem Rat. Daraufhin bestimmte Bürgermeister Lupart, dass man mit einem Polsterer in Weischlitz Kontakt zur Ausführung der Arbeiten aufnimmt. Noch offen ist, ob nach der Sanierung das Gefährt einen TÜV-Nachweis braucht - aber das soll umgehend geprüft werden.

Lupart lobte den seit einem Jahr im Bauhof der Gemeinde tätigen Rüdiger - auch ohne Blumen. Er habe sich bisher gut eingeführt, wurde Mitglied der Feuerwehr und hat auch bereits mehrere Lehrgänge absolviert, so Lupart. j.st.