Retter im Übungsmodus

Ein Traktor brennt und im Viehstall sind Mitarbeiter von den Rauchschwaden ohnmächtig geworden: Richtig viel zu tun hatten 230 Rettungskräfte am Samstag in der Agrargenossenschaft Theuma. Diesmal waren jedoch Zaungäste, die das interessante Rettungsszenario verfolgten, gern gesehen. Denn Feuerwehren undKatastrophenschutz des Landkreises führten eine Großübung durch. Geprobt wurde der Ernstfall - und da zählt jede Minute und jeder Handgriff, jede Rettungskette muss funktionieren. Am Ende gab es zum Glück keine Schäden, weder an Hab und Gut noch Mensch und Vieh. Dafür wurde das Rettungsszenario gründlich ausgewertet. Einige Kilometer weiter ins obere Vogtland geschaut, hatten auch dort die Retter von Bergwacht, Feuerwehr und THW Reichenbach gut zu tun. Dort wurde die Menschenrettung vom Skilift geprobt. Dass der Lift mal steckenbleiben und auch mal eine technische Panne haben kann, hat das echte Leben in der Vergangenheit schon bewiesen. Deshalb galt es auch hier: Übung und kühlen Kopf bewahren. Mehrere Zivilisten stellten sich als "Opfer" zur Verfügung und ließen sich von den Profis von der Bergwacht und Feuerwehr abseilen. Foto/Text:Hagen Hartwig