Reparatur an Pirker Brücke zugesichert

Pirk - Noch in diesem Jahr sollen Teile der Fahrbahnüberangskonstruktion an der Autobahnbrücke Pirk ausgetauscht werden. Das betrifft die Fahrbahn in Richtung Chemnitz - Hof.

Das teilte Sven Morlok, Sächsischer Staatsminister für Wirtschaft und Verkehr, dem vogtländischen CDU-Landtagsabgeordneten Andreas Heinz mit. Heinz hatte eine "Kleine Anfrage" zum Thema Autobahnbrücke A 72 Pirk gestellt. Für großes Ärgernis seit langer Zeit sorgt die Dehnungsfuge an der Fahrbahnübergangskonstruktion. Fahren Fahrzeuge darüber, erzeugt das an dieser Stelle so großen Lärm, dass er bis an die angrenzenden Häuser zu hören ist. Diese Anwohner fühlen sich von dem Lärm belästigt und haben eine Bürgerinitiative gegründet. Rund 70 Unterschriften haben die Bewohner von Türpel und Pirk gegen den Lärm und für den Austausch der klappernden Teile gesammelt.

"Mir ist ein Schreiben dieser Anwohner über Weischlitz's Bürgermeister Steffen Raab zugegangen", so Andreas Heinz. Mit der Antwort von Verkehrsminister Morlok zeigt sich Heinz vorerst zufrieden. Allerdings gebe es noch weiter Redebedarf, so möchte er das Thema am Rande der Landtagssitzung dieser Woche nochmals ansprechen. Vor allem wolle er eine Meinung des Autobahnamtes einholen. Laut Morlok seien Schäden an der Dehnungsfuge der Brücke nicht bekannt. Einen Anspruch auf Austausch der Teile gebe es prinzipiell deshalb nicht, weiß Heinz. cze