Rentner in Auerbach erstochen

Die Mordkommission ermittelt: Im Auerbacher Ortsteil Mühlgrün wurde ein Rentner tot aufgefunden. Die Polizei spricht von "Tötungsverbrechen".

Auerbach/Mühlgrün - Das Opfer ist ein 72-Jähriger, welcher allein in seinem Haus an der Falkensteiner Straße gewohnt hat. Als er seit Anfang vergangener Woche nicht mehr in der Nachbarschaft zu sehen war, verständigte diese am Montagnachmittag die Polizei. Nach Informationen unserer Zeitung fanden Polizeibeamte den 72-Jährigen leblos am Fuße der Treppe im Hausflur.

Zunächst sei die Todesursache unklar gewesen - gut möglich, so dachte man, dass der Mann die Treppen hinunter und sich zu Tode gestürzt habe. Nach Angaben der Polizei wurde eine Obduktion angeordnet, die Folgendes ergeben hat: Dem Mann sind mehrere Stichverletzungen beigebracht worden, die zum Tod geführt haben. Die Beamten der Mordkommission ermitteln nun gegen unbekannt in alle Richtungen.

Wie Nachbarn vermuten, muss das Verbrechen am Freitagabend oder in der Nacht zu Samstag stattgefunden haben. Ein Nachbar wunderte sich am Montagmorgen über den überquellenden Briefkasten und auch die Fenster waren verhangen - Dinge die überhaupt nicht zu dem allein im Haus lebenden Rentner gepassten hätten.

Der Nachbar informierte die Polizei und mit Hilfe der Auerbacher Feuerwehr wurde die Wohnung geöffnet: Dann fand man den Toten. ufa/haha