Reminiszenz zum 75-jährigen

It‘s Showtime! Vom 14. bis zum 18. Februar präsentieren in Zwickaus Stadthalle bis zu vierzig der besten Eiskunstläufer der Welt die emotionsgeladene Geschichte einer, wenn nicht der international erfolgreichen Showproduktion auf dem Eis.

Zwickau - Seit der kleinen Hotelproduktion und ihrer Premiere am 25. Dezember 1943 im amerikanischen Toledo / Ohio hat sich Holiday on Ice zu einem global agierenden Eis-Entertainment-Produzenten entwickelt. Mittlerweile tourt es jährlich mit bis zu sechs Shows rund um die Welt. Showtime ist die 105. Produktion, mit der Holiday on Ice auf Tour ist. Die bisherigen 104 haben weltweit mehr als 330 Millionen Zuschauer erlebt. Gut 6500 Eiskunstläufer verzauberten seither in rund 30 000 unterschiedlichen Kostümen ihr Publikum. 

Diesmal mit Kostümdesigner Michael Sharp, der auch schon bei den aufsehenerregenden Konzert-Outfits u. a. von Jennifer Lopez, Spice Girls und Katy Perry Pate stand. Weiterhin im "Showtime"-Team Kim Gavin für Regie und kreatives Konzept sowie Robin Cousins für die Choreografie. Gavin ist bekannt durch Bühnenshows von Take That, Pink oder Robbie Williams. Cousins weiß als Eiskunstlauf-Olympiasieger und mehrfacher Medaillengewinner bei Europa- und Weltmeisterschaften, wie's geht.

Gleichwohl kann dies von den Hauptakteuren von Showtime behauptet werden. Mit Colin Grafton und Valentina Marchei stehen EM- und WM-Teilnehmer auf dem Eis. Graftin überzeugte auch als Model auf der New York-Fashion-Week. Marchei nahm an den Olympischen Spielen in Sotschi (11.) und Pyeongchang (6.) teil. Mit Forrest McKinnon gibt's ein Wiedersehen mit dem Stunt-Skater aus "Speed" und mit Tippy Packard die mehrfache Hongkong-Meisterin zu erleben. Rohene Ward wird mit Sprüngen und Drehungen in beiden Richtungen begeistern. Mit Alexei Rogonov (EM-7. und WM-8. im Paarlauf) sowie Alina Ustimkina (Bronzemedaillengewinnerin der Jugendolympiade 2016) vervollständigen zwei weitere tolle Athleten das Staraufgebot dieser Show.

Sie werden neben weiteren Akteuren professionelle Eislaufkunst bieten, wie immer eingebettet in verrückte, großartige Inszenierungen, umrahmt von einer riesigen LED-Wand, 3-D-Hologramme, Glitzer, Glamour, sexy Tänzerinnen in natürlich tollen Kostümen und spektakuläre Akrobaten. 

Dafür werden Jochen Pöschko mit Partnerin Avital aus Deutschland (Medaillengewinner auf weltweiten Zirkuswettbewerben) auf dem schwingenden Trapez sorgen.

"Showtime" stellt die Eiskunstläufer und ihre Auftritte vor begeistertem Publikum auf den zahlreichen Tourneen durch die Welt in den Mittelpunkt. 

Dazu gibt es Akrobatik auf dem Eis, in der Luft, Motorräder, eine rotierende Weltkugel und sogar eine Lokomotive. Hinzu kommen besagtes schwingendes Trapez, schwebende Vögel, eine lustige Badewannenfahrt gepaart mit bekannten extra arrangierten Hits aus Rock und Pop.

Zudem wurde im Jubiläumsjahr die Holiday on Ice Academy ins Leben gerufen, ein Format, das sich an den Eiskunstlaufnachwuchs richtet. In jeder Tourstadt, so auch in Zwickau, darf ein Nachwuchstalent seine eigene kleine Choreografie auf das Eis-Karree zaubern. Bei der Premierenvorstellung in Zwickau wird dies die zehnjährige Selina Schmidt sein, die nach der Pause das Publikum begeistern will.

Im 75. Jahr verspricht es, ganz klar die größte und spektakulärste Show zu werden, die es je gab. Wird sich zeigen. Am besten live überraschen lassen. uhe