Reichenbach öffnet jüdisch-christliches Begegnungszentrum

Ein Bildungs- und Begegnungszentrum für jüdisch-christliche Geschichte und Kultur eröffnet am 17. Mai in Reichenbach. Das Zentrum solle ein besseres Verständnis des jüdischen Volkes, seines Staates, seiner Verfolgung und des Lebens in der Diaspora vermitteln, teilte der Verein Sächsische Israelfreunde am Mittwoch mit.

Vom 17. bis 20. Mai veranstaltet der Verein dort seine 16. Sächsische Israelkonferenz mit Seminaren und Gottesdiensten. In dem Zentrum wird es den Angaben des Vereins zufolge eine Dauerausstellung zur Geschichte Israels von der Berufung Abrahams bis in die Gegenwart geben. Das Angebot richte sich vor allem an Schulklassen, Seminargruppen von Organisationen politischer Bildung und Einzelpersonen, hieß es. va