Rauschgifthund erschnüffelt Crystal Meth

Der Zoll hat mehr als 100 Gramm Crystal in Klingenthal beschlagnahmt. Den entscheidenden Tipp gab Urmel, ein Rauschgiftspürhund.

Klingenthal - Die Zöllner stoppten am Freitag in Klingenthal das Auto eines 19-Jährigen aus dem Saalekreis, der aus Tschechien eingereist war. Einer Zoll-Pressemitteilung zufolge erklärte der Fahrer, dass er keine verbotene Ware dabei habe. Rauschgiftspürhund "Urmel vom Hessenstein" zeigte allerdings im Kofferraum des Fahrzeuges interessiertes Verhalten. Daraufhin kontrollierten die Zöllner intensiver: Unter einer Plastikabdeckung stellten die Beamten einen Beutel fest, der mit Klebestreifen am Boden des Hohlraumes befestigt war: 101,6 Gramm Crystal, das mit losem Kaffeepulver bedeckt war.

Der Schwarzmarktwert beläuft sich auf 7.000 bis 10.000 Euro. Wegen des Verdachts der ungenehmigten Einfuhr von Betäubungsmitteln leiteten die Beamten gegen den 19-jährigen Mann ein Strafverfahren ein, das Zollfahndungsamt Dresden ermittelt. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Zwickau erließ das zuständige Amtsgericht am Samstag Haftbefehl gegen den mutmaßlichen Täter. Bei einer Verurteilung erwartet ihn eine mehrjährige Haftstrafe. Etwa eine Stunde später fanden die Zöllner im Motorraum eines VW Bora 30 Gramm Marihuana. Gegen den Fahrer, einen 28-jährigen Vogtländer, läuft ebenfalls ein Strafverfahren; der Mann konnte jedoch seine Reise fortsetzen.