Raubzug im Breitenfelder "Alpenhof"

"Ich war fix und fertig, als ich Sonntagmorgen die Bescherung sah", so der 40-jährige Wirt. Die Täter schlugen die Scheibe der Hintertür ein und steuerten gezielt auf das Büro zu. Auch die Bürotür wurde mit brachialer Gewalt geknackt - danach der Tresor aus dem Schrank herausgebrochen. Bargeld und der Inhalt dreier Kellner-Brieftaschen ließen sie mitgehen, genauso wie ein IPad, Beamer, Laptop, eine Spiegelreflexkamera.

Aus dem Gastraum stahlen sie einen großen Flachbildschirm. "Die Täter waren wohl etwas minderbemittelt, haben es nur auf Heimelektronik abgesehen", mutmaßt der Wirt, und er wundert sich, dass nicht auch so manche Antiquität, ein nagelneues Fahrrad oder hochwertige Musikinstrumente, die zahlreich den Gastraum dekorieren, mit eingesackt wurden. Denn Wirt Sven Fickelscherer ist leidenschaftlicher Musikant: Mit Trompete, Saxophon und bisweilen gewaltigen Alphörnern unterhalten er, sein Bruder und der Vater gern die Gäste.

Minderbemittelt hin oder her: Den Zeitpunkt für den Raubzug hätten die Täter nicht besser wählen können. Weil Familie Fickelscherer gerade die Küche flieste und umbaute, ist das Haus seit etwa 12 Tagen geschlossen. Ergo befanden sich keine Gäste im Haus. Fickelscherer: "Samstags ist bei uns sonst die Hölle los. Da sind Familienfeste, und oft haben wir Gäste im Haus." 19 Betten bietet der "Alpenhof" - unter anderem auch im gegenüber liegenden Gästehaus und einem Bauernhaus.

Vor 16 Jahren übernahm der junge Gastwirt das ehemalige Leipziger Betriebsferienheim von der Treuhand und baute es mit allen Raffinessen im Landhausstil aus. Vor einigen Jahren war der "Alpenhof" schon einmal Objekt der Begierde von Dieben. Demolierte Türen und Fenster (Sachschaden von 4000 Euro), waren das Resultat nach der Tat: Dem Diebstahl einer Sachertorte. "Der Diebstahlsschaden ist das eine. Was mir mehr zu schaffen macht, ist der Gedanke, dass da ein Fremder in meinem Büro war, der dort nix zu suchen hat", so der Gastwirt. Trotz Diebstahl freut sich der Wirt auf seine Gäste: Diesen Freitag ist wieder auf.

Alpenhof-Wirt Sven Fickelscherer ist geschockt: Mit brachialer Gewalt rissen die Täter den Tresor aus dem Schrank.