Raserei verärgert Mehltheuers Anwohner

Wie geht es auf der Hohen Straße in Mehltheuer weiter? Diese Frage stellte Anwohner Stephan Huster zur vorigen Ratssitzung in Rosenbach.

Von den vom Sportplatz zur Hohen Straße führenden Wegen wird jedes Jahr Material in den Einmündungsbereich eingetragen, welches zuletzt beräumt wurde, als die Straße noch als Kreisstraße eingestuft war. Seitdem ist die Angelegenheit ein Ärgernis für die Anwohner, welches dringend zu beseitigen sei.

Gleichermaßen stellten sie fest, dass seit der Öffnung der Straße für den Fahrverkehr nach Schneckengrün der Verkehr deutlich zugenommen habe, und sich auch kaum jemand an die innerorts erlaubten 50 Stundenkilometer halte.

Dabei missachten nicht nur Privatpersonen diese Regelung, sonder zunehmend auch Fahrer von Firmenfahrzeuge. Im Interesse der Fußgänger-Sicherheit müssten diese Vergehen dringend abgestellt werden. Bürgermeister Achim Schul nahm die Probleme zur Kenntnis und erklärte, dass die Gemeinde sich um eine Lösung bemühen werde. jpk