Qualität ist täglich Brot der Bäcker im Vogtland

"Wir nehmen die Brote und Semmeln unter die Lupe und achten auf jedes Detail". Mit diesen Worten eröffnete Qualitätsprüfer Michael Isensee die traditionelle Brotprüfung der Vogtländischen Bäckerinnung.

18 Bäckermeister hatten sich dazu am Donnerstag in Auerbach eingefunden. Als Ort der Prüfung wählten die Bäcker die Geschäftsstelle der Kreishandwerkerschaft Vogtland.

"Wir sind und bleiben Handwerker", begründeten sie diese Entscheidung. "Geschmack, Aussehen, Zutaten und Konsistenz spielen in unserer Prüfung die Hauptrolle", erklärte Fachmann Isensee (links). Am Ende der Brotprüfung gab es zwar keinen Sieger - aber der überwiegende Teil des Backwerkes bekam das "Sehr gut"-Prädikat.