"Pro Klingenthal" mischt künftig mit

Klingenthal - Der Verein "Pro Klingenthal - meine Stadt" hat es geschafft. Zur Kommunalwahl konnte er insgesamt 1392 Stimmen auf sich vereinigen. Das bedeutet, dass er im nächsten Stadtrat mit drei Abgeordneten vertreten sein wird.

 

Vereinsvorsitzender Carsten Förster kann in einer ersten Reaktion seine Freude darüber nicht verhehlen. "Wir wären sehr zufrieden gewesen, wenn wir zwei Mandate erlangt hätten. Dass es nun aus dem Stand heraus sogar drei sind, übertrifft fast unsere Erwartungen, weshalb wir allen unseren Wählern für das Vertrauen ganz herzlich danken."

 

In den nächsten Wochen werde man sich gemeinsam im Verein intensiv auf die neuen Aufgaben im Stadtrat vorbereiten, der sich voraussichtlich nach der Sommerpause im September konstituieren wird. Es gäbe sehr viel zu tun in Klingenthal, so Carsten Förster, weshalb man zur Lösung der zahlreichen Probleme den Konsens mit den anderen Fraktionen suche. Auch in diesen fänden sich einige interessante neue Namen, mit denen man zum Wohle der Stadt sicher gut zusammen arbeiten könne. "Wir sehen unsere Vertretung im Stadtrat als Chance für einen Neuanfang in Klingenthal und werden alles tun, unser Wahlprogramm Stück für Stück umzusetzen", so der Vereinsvorsitzende. Außer ihm werden Stephanie Sänger und Angela Bräutigam im Stadtrat vertreten sein.  H.S