Präsentation voller "Erwartungen"

"Erwartungen" ist nicht nur das Spielzeitthema des Theaters Plauen-Zwickau, sondern auch des Winterferienlabors das in dieser Woche erneut stattfindet.
Seit zehn Jahren treffen sich Kinder und Jugendliche von acht bis 21 Jahren um eine Woche lang an einem Projekt zu arbeiten. Gemeinsam mit Künstlern und Pädagogen wird in sechs verschiedenen Workshops zum Thema kreativ gewirkt. Die 88 Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind aufgeteilt in Schauspiel/Performance, Schauspiel/Hörspiel, Light-Painting und Tanz. In Zusammenarbeit mit dem SAEK gibt es einen weiteren Kurs Film sowie eine Zukunftswerkstatt mit "Fridays for Future". "Das Motto Erwartungen bearbeitet jeder Kurs anders. Es geht um Dinge aus Sicht der Kinder, Erwartungen an die Eltern und sich selbst, aber auch die Welt und natürlich eigene Emotionen", erklärt die verantwortliche Theaterpädagogin Steffi Liedtke. Auf der Kleinen Bühne bei der Gruppe "Tanz", war Mitte der Woche schon weit fortgeschritten. 14 Mädchen entwickelten dort unter Anleitung drei verschiedene Figuren, bei denen Vertrauen, Zutrauen und Balance eine Rolle spielten. Unter Zugabe von Impulsen wurde paarweise gearbeitet und bewegungsbasiert Themen wie Schule oder Familie verarbeitet. Morgen findet dann als Abschluss eine Präsentation mit den Ergebnissen aus der fünftägigen Probenarbeit um 18.30 Uhr im Vogtlandtheater statt. Karten sind an der Theaterkasse erhältlich.  S. Rössel