Polizei räumt illegales Kraftstofflager in Rebesgrün

Auerbach/Rebesgrün - Diebesgut gesucht, 2000 Liter Diesel gefunden: 35 Polizisten haben am Dienstag in Auerbach die alte Großbäckerei an der Alten Falkensteiner Straße durchsucht. Auch die Feuerwehr und der Zoll waren in die Untersuchungen im Ortsteil Rebesgrün eingebunden.

Wie die Polizei mitteilt, beschlagnahmten die Beamten fast zwei Dutzend Kanister mit Diesel und Pumpen. Woher der Kraftstoff stammt, ist unklar. Das Landratsamt prüft derweil Verstöße gegen Umweltvorschriften. Unter anderem lagern auf dem Gelände teilweise zerlegte Altautos.

Auslöser der Durchsuchung waren Hinweise auf ein Versteck von gestohlenen Autoradkappen. Sie wurden in den vergangenen Wochen bei einem benachbarten Fahrzeughändler entwendet. In dieser Sache wurden die Ermittler allerdings nicht fündig.

"Der Kraftstoff ist nicht nur unsachgemäß gelagert, er dürfte sich in dieser Größenordnung nicht einmal in diesem Raum befinden", erklärt Gerd Hummel von der Auerbacher Feuerwehr. "Die Kameraden wurden gerufen, um nach dem Ende des Einsatzes und Begutachtung der Räumlichkeiten durch das Umweltamt, den Kraftstoff ordnungsgemäß zu entsorgen", erläutert Polizeisprecher Jan Meinel.

Über Stunden versuchten die Beamten mit Hilfe des Gewerbeamtes die unklaren Miet- und Untermietverhältnisse auf dem Gelände zu klären. Mehrere Kleinunternehmen beschäftigen sich dort mit Kfz-Reparaturen und -Verschrottung. mm