Plauenerin bringt irisches Flair nach Landwüst

Landwüst/Plauen - Vom Vogtland über Berlin und Irland zurück nach Landwüst - das ist der musikalische Lebensweg der Plauener Musikerin Susanne Mahl, die zusammen mit der Band "Stout" am 24. August in der Kulturtenne des Landwüster Museums gastiert

Dann macht hier die Irish Folk Band "Stout Scouts" aus Oranienburg bei Berlin Station. Wer Guinness, Whiskey und vor allem die Musik der grünen Insel liebt, sollte sich das Konzert nicht entgehen lassen. Es sind dabei die klassischen Instrumente und die großen Gassenhauer des Irish Folk, die ein Konzert der "Stout Scouts" prägen. Nach vorn peitschende Polka-Rhythmen auf dem Banjo, der Gitarre und der Mandoline, verträumte Klangteppiche vom Akkordeon, vergnügte Melodien auf der Whistle und temperamentvolle Schläge auf der Bodhrán - das alles erwartet die Zuhörer bei den Liedern über das Auswandern, den Genuss von Whiskey und natürlich über hübsche Frauen.

Susanne Mahl, ehemalige Plauenerin und Mitglied der "Stout Scouts", freut sich besonders auf den Abend in Landwüst: "Ich spiele seit einem knappen Jahr mit den Jungs und bin begeistert, ihnen nun auch das schöne Vogtland zeigen zu können. In meiner Heimat zu spielen wird für mich etwas ganz Besonderes. Mich beeindruckt immer wieder, mit wie viel Energie und Leidenschaft der Irish Folk die Zuhörer in seinen Bann zieht - ich bin mir sicher, dass sich auch die Vogtländer dem nicht widersetzen können". Zusammen mit dem Kultur- und Heimatverein Landwüst hat Susanne Mahl den Auftritt der Band in die Wege geleitet. Das Konzert am 24. August beginnt um 20 Uhr, Karten-Bestellungen können unter 037422 / 2136 aufgegeben werden. va