Plauener Theaterförderverein feiert "Silbernes"

Vor gut besetztem Theaterparkett konnte Mittwochabend der Vorsitzende des Theaterfördervereins, Dr. Lutz Behrens, das Glas auf ein Vierteljahrhundert Geschichte des Vereins erheben.

Er zog eine Bilanz des Wirkens der Theaterfreunde und kündigte an, in der Elsteraue am Standort des Gösselschen, später des Löberingschen Theaters und des ersten Theatervereines eine Tafel aufstellen zu wollen, um auf die Vereins-Tradition aufmerksam zu machen. Zudem berichtete er, dass zur Feier des Tages die Löwel-Stiftung 9.000 Euro zur Verfügung stellt, die zur Hälfte dem Förderverein und zur Hälfte dem Theater für seine Arbeit überwiesen wurden.

Neben Oberbürgermeister Ralf Oberdorfer richtete auch Hauptamtschef Peter Plohmann in Vertretung des Landrates ein Grußwort an die Besucher. Die Festrede hielt der geistige Vater des Vereins, der heutige Verleger des Vogtland-Anzeigers, Wilfried Hub.

Schüler der Wartberg-Grundschule präsentierten den Gästen einen Ausschnitt aus ihrem theaterpädagogischen Projekt, das vom Förderverein unterstützt wird (Foto). Ingo Eckardt