Plauener starb an zwei Messerstichen

Plauen/Zwickau - Der 35-jährige Plauener, der am vergangenen Mittwoch eine Auseinandersetzung mit einem Hausbewohner in der Siegener Straße nicht überlebte, starb an zwei Messerstichen.

"Der eine Stich traf ihn in den Rücken, der andere den Brustkorb. Beide Stiche waren tödlich", sagte am Mittwoch auf Nachfrage die Zwickauer Staatsanwältin Ines Leonhardt. Die Leiche des Mannes war am Freitag obduziert worden. Der mutmaßliche Täter, ein 61-jähriger gebürtiger Italiener, sitzt in U-Haft. Wegen Mietstreitigkeiten waren die beiden Männer aneinandergeraten. M. T.

Ihr Vogtland-Anzeiger auf Facebook! Jetzt Fan werden!