Plauener Stadtviertel im Aufwind

Plauens privater Immobilien-Sanierer Frank Müller hat schon so manches Wohnhaus in der Stadt vor dem Abriss gerettet. Die Sachsendruck-Ruine ist sein bisher größtes Vorhaben. Seit 23 Jahren saniert Müller Häuser in Plauen.

Plauen - Der Stadtteil rund um den Schlossberg befindet sich gegenwärtig im Aufwind. Mit dem geplanten Campus und dem im Bau befindlichen Landratsamt entstehen zwei maßgebliche Impulsgeber in der City. Eine positive Entwicklung, die auch zur Rettung der alten Sachsendruck-Ruine geführt hat. Plauens Immobilien-Sanierer Frank Müller hat den Gebäudekomplex vor dem Abrissbagger bewahrt und will ihn in ein Stadtpalais verwandeln. "Das Objekt ist in jeder Hinsicht voll im Fokus und in Bestlage", so Müller. Er geht davon aus, dass sich unter anderem die Mitarbeiter des Landratsamtes für die Wohnungen interessieren werden.

In drei Bauabschnitten saniert der Investor das unter Denkmalschutz stehende frühere Verwaltungsgebäude des Sachsendrucks aufwendig. Bis zum Jahreswechsel sollen im ersten Teil die Mieter einziehen können. Noch bevor die eigentlichen Arbeiten begonnen hatten, konnte das Weischlitzer Unternehmen die entstehenden Wohnungen an Interessenten, die seit einigen Jahren auch verstärkt direkt aus Plauen kommen, veräußern. "Der Sachsendruck ist in seiner Gesamtheit und Größe das bisher schwierigste Projekt in der Region", sagt Frank Müller. Besonders unterm Dach sei die Immobilie eigentlich schrottreif gewesen. Die Statik machte Probleme und Teile des Daches waren bereits eingestürzt. Vor weiteren Überraschungen sei man ähnlich wie auf der Horten-Baustelle nicht sicher. "Graue Eminenz" des Gebäudes sei Müllers Planer Dr. Rudolf Porzky. Gleich um die Ecke hat er sein Büro und kann daher das Baugeschehen täglich direkt verfolgen.

Am Umbau des alten Gebäudes seien rund 20 Baufirmen beteiligt - alle aus der Region, sagt Müller stolz. Seit 23 Jahren verwandelt er erfolgreich überall in Plauen Problem-Kandidaten zu neuen Schmuckstücken. Rund 120 Häuser habe er bereits saniert. Für die Herausforderung Sachsendruck-Immobilie nimmt Müllers Unternehmen eine enorme Investitionssumme in die Hand. Zwischen fünf und sechs Millionen Euro werden am Ende für das Gesamtvorhaben zu Buche schlagen. Insgesamt werden in den drei Bauabschnitten 35 moderne Innenstadtwohnungen entstehen.