Plauener Kulturszene wagt Neustart

"KulturPark - Musik, Theater und Kunst im Stadtpark" lautete am Samstag der Titel des Kulturfestivals im Stadtpark der Spitzenstadt und im angrenzenden Parktheater. Viele Besucher kamen.

Plauen Schon am Nachmittag wandelten viele hundert Plauener und deren Gäste bei freiem Eintritt zu den einzelnen Erlebnisinseln im Stadtpark. Am Abend rockten dann heimische Bands auch die große Bühne des Parktheaters -neben Musik wurde unter der Moderation des einstigen Theater-Schauspielers Jörg Simmat auch Tanz geboten - unter anderem waren das Plauener Tanzstudio und Faschingsgtänzer des SV04 Oberlosa zu erleben. Für Musik sorgten die Bands "Not For Sale", "Andreas Ernstberger und Band", "Poetenweg", "The Funkfood" mit Rapper "Rapha", "Zami" sowie "Lino AND Dad". Je später der Abend desto mehr füllten sich auch die Plätze vor der Parkbühne und es kam eine entspannte Stimmung auf.
Bereits am Nachmittag konnten sich die Gäste an verschiedenen Stationen über das Schalmeienorchester Plauen, die Kindertanzgruppe Vergißmeinnicht, den Spiel-Spaß-Kindertreff, Jens Bührings "ChaosKinderZirkus", die Neideiteln Ruth Müller-Landauer, Volksmusiker Markus Hoffmann, das Tanzensemble des Familien- und Kulturzentrums "Schöne Welt" und die "Evergreens Kids" freuen.


Auf der Waldbühne musizierten der Arbeitskreis für moderne Instrumentalmusik (AFMI), Leander Gronem, Alexander Renz und die Gruppe "Shimshon".
An der "Drachengrotte" gab es Geschichten für Jung und Alt: Gert Müller las die Sage "Von der weißen Frau" und später wunderbare Märchen für Kinder, während Sieglinde Röhn ihre Geschichten in vogtländischer Mundart präsentierte.
Am Stadtparkteich musizierten Christian Wenzel und Markus Löffler, Loreen Zacher und Tino Peisker und die Gruppe "Nett so laut".


Zu Gehör kamen auch Chorlieder vom Shanty Chor Plauen, der Singakademie und der Folkloregruppe Plauen. Auf der Kreativ-Wiese unterhalb des Parktheaters konnte man Teil des Kunstprojektes StadtKunstPlauen werden. Zum Basteln und Gestalten hatten hier die Erich Ohser-e.o.plauen Stiftung, der Verein Schöne Welt, Fotokünstler Kai Malditz, sowie Wernis und Kathrins Bastelecke eingeladen. Am Zaun am Oberen Parktheater hielt Maximilian Kagerer einen Graffitiworkshop ab. Am unteren Teil des Stadtparkgeländes war "Das Universal Druckluft Orchester" zu Gast und die Dixieland-Six Jazzband entführte die Gäste zum Dixie-Festival.


Der KulturSommer Plauen war ein vom Bund gefördertes Programm (40000 Euro), regionale Künstler mit Mitteln aus dem "Neustart Kultur" unterstützen soll. ecki