Plauener Kids feiern zwölf Stunden früher Silvester

Plauen - Die um zwölf Stunden vorverlegte Silvesterparty für Kinder sei mittlerweile langjährige Tradition des Spiel-Spaß-Kindertreffs. Von halb elf bis nach zwölf Uhr am Mittag stieg auch in diesem Jahr wieder die Knallgrüne Party, bereits zum zweiten Mal im Mehrgenerationenhaus in Plauen.

Die Polonaise gehörte zum Auftakt und so holte sich jeder der dazu gehören wollte, einen Glückskleeblatt-günen Punkt mitten aufs Gesicht ab. Mit vielen Spielrunden verging die Zeit wie im Flug und als es auf zwölf Uhr zuging stieg die Spannung, was wohl in dem riesigen grünen Knallbonbon sei, der mit gemeinsamen Kräften zum Platzen gebracht wurde. Danach gab es das Feuerwerk für die Minis, bei dem sich jeder eine Wunderkerze abholen durfte und über die hunderte Sternchen staunte. So konnten auch diejenigen, die vielleicht um Mitternacht in ihren Bettchen schlummerten das Ende des Jahres gebührend feiern.

Am Montag, den 4. Januar, bleibt das Mehrgenerationenhaus geschlossen. Dann wird vom Keller bis zum Dach geputzt. Und bevor im Februar die Faschingszeit Einzug hält, sind alle herzlich zur Mini-Maxi-Winterwanderung am 30. Januar eingeladen. Ab 10 Uhr geht es am Oberen Bahnhof los, wo auch alles wieder enden wird. Dazwischen kann sich die ganze Familie bei einem Streifzug durchs Syratal vergnügen und darf auf viele kleine Überraschungen gespannt sein. sr