Plauener Innenstadt fast menschenleer

Nachdem am Donnerstag in der Plauener Innenstadt - wohl auch aufgrund der milden Temperaturen - noch reges Treiben herrschte, als würde das Corona-Virus um die Stadt einen Bogen machen, bot sich gestern ein völlig anderes Bild. Selbst die sonst gut frequentierte Bahnhofstraße präsentierte sich nahezu menschenleer. Ein Großteil der Geschäfte blieben geschlossen, teilweise wurden die Kunden einzeln hereingelassen, um größere Menschenansammlungen im Ladeninneren zu vermeiden. Vater und Sohn behielten zwar ihr gutmütiges Lächeln, aber zum Lachen wäre wohl auch ihnen derzeit nicht zumute. Ab sofort will die sächsische Staatsregierung Menschenansammlungen bestrafen, um gegen Unbelehrbare vorzugehen.