Plauener Faschingsumzug mit Konfetti und guter Laune

Bereits zum 18. Mal laden am kommenden Sonntag, ab 14 Uhr, die Narren des Vogtlandes und Umgebung nach Plauen zum traditionelle Plauener Carnevalsumzug ein. In diesem Jahr beteiligen sich 36 Teilnehmer an dem närrischen Treiben - weniger als in den Vorjahren.

Ein möglicher Grund könnte das Wetter der letzten Tage sein, aufgrund dessen vielleicht einige Vereine noch mit einer Anmeldung gezögert haben, zum anderen könnten auch die derzeitigen Winterferien eine Rolle spielen und sich einige Narren im Winterurlaub befinden.

Auch in diesem Jahr werden die Geschicke des Umzuges wieder vom Verein Vogtländischer Carnevalisten (VVC) gelenkt, der heuer sein zehnjähriges Jubiläum feiert. Auf Grund der Baustelle Pausaer Straße wurde die Strecke geändert. Ausgangspunkt des etwa zwei Kilometer langen Zuges ist die Bärenstraße, dann geht es weiter über die Friedensstraße, Engelstraße und dann wie die anderen Jahre auch die Neundorfer und Marktstraße entlang bis zum Altmarkt. Neben zehn Karnevalsgesellschaften aus Plauen, dem Vogtland und Thüringen mit lustigen Motto-Fahrzeugen, nehmen unter anderem auch verschiedene Vereine, Tanzgruppen, Faschingsstammtische und Firmen teil.

Für die entsprechende karnevalistische Stimmung sorgen zwei Schalmeien-Orchester , zahlreiche Discotheken sowie drei Streckenmoderatoren. Auch das leibliche Wohl kommt natürlich nicht zu kurz - an der Strecke sowie auf dem Altmarkt werden Schankwagen und zahlreiche Imbissstände bereitstehen, die für jeden Geschmack etwas anbieten. Die Organisatoren würden sich natürlich freuen, wenn auch in diesem Jahr wieder viele Zuschauer mit Kostümen die Umzugsstrecke säumen.

Tolle Ideen wurden auch für das rund zweistündige Nachfolgeprogramm auf dem Altmarkt "ausgebrütet". Im Anschluss daran gibt es für alle, die weiter feiern möchten noch eine Disco. Alle Anwohner und Besucher werden gebeten, ihre Fahrzeuge auf keinen Fall entlang der Umzugsstrecke zu parken. va