Plauener Bauhaus fest in Frauenhand

In der Nacht zum Samstag war das Bauhaus Plauen ganz in weiblicher Hand. Der Baumarkt hatte zur ersten Women's Night geladen und über 60 weibliche Hobbyhandwerker waren gekommen.

Plauen - Fackeln und ein Begrüßungssekt stimmten die Teilnehmerinnen auf die Nacht im Baumarkt ein. Vier verschiedene Kurse wurden angeboten. "Dekorative Wandgestaltung war innerhalb von wenigen Tagen ausgebucht", berichtete Geschäftsführer Erik Heerwagen. Aber auch "Herbstschnitt", "Easy-Putz" und "Fliesen legen" kamen gut an. Vertreter von Zulieferfirmen gaben ihre Erfahrungen weiter. "Man weiß zwar schon so einiges, aber es kommt immer wieder Neues hinzu", begründete eine Teilnehmerin ihre Anwesenheit. Sie habe schon viele Kurse im Baumarkt mitgemacht, käme aber immer wieder gern nach Plauen, erläuterte die Falkensteinerin.

Jede Teilnehmerin konnte zwei Kurse belegen. In der Pause wurde vom Baumarkt für das leibliche Wohl gesorgt. Höhepunkt war die Verlosung von drei Bauhaus-Gutscheinen in Höhe von 25, 50 und 100 Euro. "Ich habe noch nie etwas gewonnen", erklärte die Nummer 52 und wollte sich schon abwenden. Es kam anders, Angie Krause mit dem roten Aufkleber "52" an ihrer Bluse gewann den Hauptpreis. Was sie mit dem Geld machen werde, konnte die junge Frau noch nicht sagen. "Mal sehen, vielleicht etwas für mein Geschäft "Zeitlos" in der Bahnhofstraße oder für unser Haus."

Die junge Familie baut zurzeit eine alte Villa in Plauen aus und da wird so manches benötigt. Im Anschluss informierte sie sich über Easy-Putz. "Das könnte ich schon mal anwenden, wenn wir soweit sind", erklärte sie. Vorher war die Plauenerin beim "Herbstschnitt". Auf ihrem Grundstück ständen so viele Bäume und Sträucher und es gäbe so viele Fragen dazu. Referent Volker Lindner beantwortete nicht nur Angie Krauses Fragen. Jede der Anwesenden erhielt eine Antwort vom Fachmann.

Ähnlich war es bei allen anderen Kursen. Die Frauen verlegten Fliesen und bekamen praktische Hinweise, wie ein Loch in die glatte Oberfläche kommt, ohne das die Platte reißt. Der am besten gebuchte Kurs war "Dekorative Wandgestaltung". Hier gab es Hinweise, wie mehrere Farben richtig an die Wand kommen, ohne ineinander zu verlaufen. Mit Pinsel und Rolle bewaffnet, übten die Teilnehmerinnen an den extra für den Kurs zusammen gebauten Wandelementen.