Plauener Autofahrer provozieren "Knöllchen Felix" mit Flashmob

Mit einem so genannten Flashmob haben junge Autofahrer am Mittwoch in der Plauener Innenstadt ihre Meinung über "Knöllchen Felix" gezeigt. Teilweise verkleidet, stellten die Autofahrer ihre Fahrzeuge kreuz und quer auf dem Klostermarkt ab und fingen an, auf Notizzetteln die Kennzeichen der Fahrzeuge zu notieren und "Knöllchen" zu verteilen.

Die Fahrzeuge blockierten mehrere Minuten damit die Straßen rund um den Klostermarkt. Aufgerufen hatten die Organisatoren des Flashmobs im sozialen Netzwerk Facebook. "Uns geht das gegen den Strich, das er das in seiner Freizeit macht", sagte der 21-jährige Initiator Björn Wagner. Es ist nicht die erste Aktion gegen den Hilfspolizist Felix R., der seit Jahren als Privatperson Falschparker in der Innenstadt beim Ordnungsamt anzeigt. Handzettel an Laternen "warnen" vor ihm. Beim Flashmob Mittwochabend wurde er nicht gesehen. va