Plauener Altmarkt: Poller bekommen zweite Chance

Die Probezeit für die Absenkung der Poller am Altmarkt ist vorüber. Doch ein Fazit, ob sie sich bewährt haben, lässt sich nicht ziehen.

Plauen - Sechs Jahre - von August 2006 - war der Altmarkt für Fahrzeuge tabu. Dann entschieden sich die Stadträte im September vorigen Jahres mehrheitlich für den Antrag der CDU, die Poller probeweise für ein Jahr abzusenken. Diese Frist ist abgelaufen, doch ein Fazit lässt sich kaum ziehen. Erst ermöglichte der Weihnachtsmarkt kein Durchfahren des Altmarktes, dann führten verschiedene Baumaßnahmen in der Stadt zu Verkehrsverlagerungen. Kurzum: Plauens Stadtplaner sehen die Probephase als zu kurz an, um aus ihr eine wirtschaftliche Belebung des Altmarktes abzuleiten.

Der Vorschlag der Verwaltung: Die Probephase möge bis zum Beginn des Weihnachtsmarktes verlängert werden, die Absenkung wird auf die Zeit von 9 bis 20 Uhr beschränkt. Bis dahin sollen weitere wirtschaftliche und verkehrliche Erkenntnisse gewonnen werden. Bisher jedenfalls steht fest: Von 30 befragten ansässigen Gewerbetreibenden plädieren 90 Prozent für das Beibehalten der Poller-Absenkung - ihre Geschäfte würden stärker frequentiert, die Zufriedenheit der Kunden sei deutlich gestiegen.

Allerdings: Bei 51 Prozent, also ungefähr der Hälfte der Fahrzeuge handelt es sich um Durchgangsverkehr, der damit nicht zur Erhöhung des Händlerumsatzes beitrug. Der städtischen Wirtschaftsförderung zufolge ist höhere Pkw-Frequenz nicht die Ursache für Geschäftsleerstände im zurückliegenden Jahr. Verkehrszählungen ergaben, dass der Verkehr seit Absenkung der Poller von anfangs 700 Autos täglich auf 2000 stieg. Die Rush-Hour liegt zwischen 15 und 18 Uhr - allein in diesem Zeitraum wurden 300 Fahrzeuge registriert.

Wenig gebracht hat die Schrittgeschwindigkeit von 13 km/h an der Südseite des Altmarktes. Lediglich 15 Prozent richteten sich danach. Noch deutlich schneller wurde in den übrigen Abschnitten der verkehrsberuhigten Altstadt gefahren, hier sind die Strecken länger und gerader. tp